Internationales Innovationsnetzwerk Human-Traffic-Wildlife

Die Partner des internationalen Innovationsnetzwerkes Human-Traffic-Wildlife haben es sich zum Ziel gesetzt, neue Technologien, Systeme und innovative Produkte zur Lenkung von Wildtieren zu entwickeln.

Die Gründe dafür sind vielfältig:

  • zunehmende Überschneidung der Lebensräume von Mensch und Wildtieren
  • steigende Anzahl von Verkehrsunfällen mit Wildtieren
  • materielle Schäden in der Land- und Forstwirtschaft
  • Auswirkungen auf die Infrastruktur
  • Reduzierung der Wildbestände
  • Veränderung des Images von Wildtieren u. v .w.

Dabei profitieren die Forschungspartner von vielen Vorteilen:

  • Innovation durch gemeinsame Forschung und Entwicklung
  • Innovationsbeschleunigung und Wettbewerbsvorsprung durch Information, Kommunikation und Kompetenzbündelung
  • Schaffung von Mehrwerten für alle Netzwerkpartner
  • Entwicklungssynergien durch Reduzierung von FuE-Kosten
  • Ausbau des Technologietransfers zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen
  • Organisation eines effizienten Wissensmanagements
  • Entwicklung entsprechender Systemkompetenzen und Synergien
  • Gemeinsame Erschließung von nationalen und internationalen Märkten
  • Steigerung der Expansionsfähigkeit der Unternehmen in neuen Märkten
  • Optimierung der Wertschöpfungskette unter Ausnutzung der entstandenen Synergien

 

Das internationale Netzwerk Human-Traffic-Wildlife wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und koordiniert von der FGMD GmbH. Gern können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

FGMD GmbH Netzwerkmanagement

FGMD GmbH
Tel.: +49 (0) 3727 599970 | Fax: +49 (0) 3727 5999730
E-Mail: pm@fgmd.de
www.fgmd.de